Forum 5W will wieder in den Gemeinderat

17. November 2021 – Zehn Jahre nach den Protest-Rücktritten ihrer drei Gemeinderäte will das Forum 5W mit Sandra Fischer (derzeit Schulpflegerin) zurück in die Regierungs-Verantwortung. Weitere sechs Frauen und zwei Männer kandidieren für Behördensitze.

KandidatInnen Forum 5W
Von links: Tschannen, Lier, Knüsli, Sintzel, Harder, Fischer, Stüssi, Winkler und Diener (Foto: F5W)

Das Forum 5W will alle vier zurücktretenden Behördenmitglieder ersetzen und zusätzlich je einen Sitz im Gemeinderat und in der Baubehörde erobern:

  • Gemeinderat: Sandra Fischer (Berg) verfügt über 15 Jahre Behördenerfahrung in der Zolliker Schulpflege sowie über Verwaltungspraxis als «Leiterin Bildung» in Uetikon.
  • Schulpflege: Sabine Knüsli (Juristin, Dorf) tritt zur Wiederwahl an. Neu bewerben sich Sonja Lier (Brand-Managerin, Berg) und Virginie Tschannen (Sozialarbeiterin, Berg). Tschannen war von 2010 bis 18 Mitglied der Sozialbehörde. Edwin Fuchs tritt aus der Schulpflege zurück.
  • RGPK: Neu kandidieren die Juristen Doris Stüssi und Thomas Winkler (beide Dorf). Stephan Brändli und Martin Fasser treten aus der RPK zurück.
  • Baubehörde: Regula Harder (Architektin, Dorf) stellt sich zur Wiederwahl. Stefan Sintzel (Architekt, Dorf) strebt für das Forum einen zweiten Sitz an.
  • Sozialbehörde: Renate Diener (Bibliothekarin, Berg) möchte die Nachfolge Jean-Marc von Guntens antreten.

Alle neun KandidatInnen wurden gemäss einer Medienmitteilung des Forums 5W an der Vereinsversammlung vom 16. November einstimmig gewählt.

2012: Rücktritte unter Protest

Das Forum 5W hatte sich in der Legislatur 2010-14 überraschend aus dem Gemeinderat verabschiedet. Dominique Bühler, Thomas Bänninger und Jürgen Schütt traten damals unter Protest zurück, weil die Gemeinde zugunsten eines tieferen Steuerfusses den Sparstift ansetzte, auch bei den Entwicklungshilfegeldern.

Seither verfügt die FDP wie vor der Gründung des Forums 5W wieder über vier Sitze im Gemeinderat, zwei weitere besetzt die SVP und einen die Grünliberalen, die mit Sascha Ullmann den Präsidenten stellen.

Kampfwahl steht bevor

Nach der stillen Wahl des Gemeinderats vor vier Jahren dürfte im Mai 2022 folglich eine Kampfwahl anstehen.

Die FDP will gemäss Präsidentin Lisa Meyerhans ihren Besitzstand wahren. Für die zurücktretenden Corinne Hoss-Blatter und Urs Fellmann hat die FDP Claudia Irniger und Patrick Dümmler nominiert.

Die SVP will gemäss ihrem Präsidenten Thomas Gugler die beiden Sitze der zurücktretenden Gemeinderäte Martin Hirs und Bernhard Ecklin weiterhin besetzen.

Bei den Grünliberalen hat Präsident Sascha Ullmann seinen Willen zur Wiederwahl bekräftigt.

Hinzu kommt nun mindestens eine Kandidatur: jene von Sandra Fischer (Forum 5W). (rs)

WIR FREUEN UNS ÜBER IHREN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht