Verschwindet die Bäckerei Hausammann?

3 KOMMENTARE

8. Dezember 2021 – Das Haus Alte Landstrasse 93/95 wird im Frühling 2023 abgebrochen. Die Zolliker Altbürger als Besitzer haben beschlossen, ein Mehrfamilienhaus mit bis zu sechs Wohnungen ohne Ladenlokal zu bauen. Betroffen ist auch die beliebte Bäckerei Hausammann, die sich nach einem neuen Standort umsehen muss – oder aus dem Zolliker Dorfleben verschwindet.

Haus mit Bäckerei Hausammann
Bäckerei Hausammann im Dorfzentrum (Foto: rs)

«Wir haben vor einem Monat von den Abbruchplänen des Bürgerverbands erfahren», bestätigt Bäckereibesitzer Reto Hausammann diese Informationen. Beim Gespräch sei klar geworden, dass es im neuen Mehrfamilienhaus keinen Platz mehr gebe für die Bäckerei und ihr kleines Kaffee. Der «Zopfbeck vo Züri» betreibt Filialen in Zollikon, Zumikon und Uster.

Alternativ habe man bei den Eigentümern der seit einem Jahr leerstehenden ehemaligen Credit Suisse-Filiale am Dorfplatz angeklopft, um die Möglichkeit einer Verlegung des Geschäfts in diese Räumlichkeiten zu sondieren. Eine Reaktion habe man noch nicht erhalten. Es sei aber schwer vorstellbar, «dass wir den auf Homegate angegebenen Quadratmeterpreis für eine Bäckereifiliale bezahlen könnten».

«Wir wären sehr daran interessiert, in Zollikon zu bleiben», sagt Reto Hausammann. «Es wäre sehr schade, wenn wir nicht nur unser Geschäft an der Alten Landstrasse 93, sondern auch den Standort Zollikon aufgeben müssten, denn es läuft seit Beginn sehr gut, und wir haben den Eindruck, dass die Zolliker Bevölkerung unser Angebot schätzt.»

Sanierung wäre zu teuer

Die Zolliker Altbürger schickten am Mittwoch die Hausverwaltung vor, um den Mietern, die teilweise seit Jahrzehnten in der Liegenschaft wohnen, ihren Entscheid telefonisch mitzuteilen. Einen Tag zuvor hatte die Verwaltung noch einen Zettel aufgehängt und «besinnliche und erholsame Festtage» gewünscht.

Das 1827 erbaute Haus wäre mit vernünftigem Aufwand nicht zu sanieren, sagte der Hausverwalter. Da die Weiterentwicklung des Dorfzentrums durch die Gemeinde auf sich warten lasse, sei für die Zolliker Altbürger der Zeitpunkt gekommen, im eigenen Interesse zu handeln. Die Mitglieder­versammlung habe den Entscheid am 19. November einstimmig gefällt.

Der Bürgerverband Alt-Zollikon (BVAZ) wurde nach der Auflösung der Zivilgemeinde gegründet und besteht aus den Nachkommen der damaligen Bürger und Bürgerinnen. Zu den Zielen des Vereins gehört die Erhaltung des Dorfbildes. Unter anderem gehört den Altbürgern das Gasthaus «Rössli» im Dorfzentrum.

In einem Artikel der «Zolliker News» vom 10. November hatten die in Solothurn ansässigen Eigentümer der CS-Liegenschaft über ihre Vermarktungsfirma Verimag Folgendes verlauten lassen: «Wir sind momentan in Gesprächen mit Mietinteressenten aus den Nutzungsbereichen Büro-, Retail- und Gewerbe. Im Moment können wir diesbezüglich jedoch keine Stellung nehmen oder Informationen bekannt geben. Gerne können wir Sie informieren, sobald die finale Nutzung publiziert werden darf und bedanken uns für Ihr Verständnis.» (rs)

PS: Der Verfasser dieses Artikels lebt seit 1975 in der Liegenschaft Alte Landstrasse 93/95, seine Frau seit 1988.

3 KOMMENTARE

Leider nein, das Haus steht nicht unter Schutz. Und es wurde in den letzten Jahren auch wenig unternommen, um es zu erhalten.

WIR FREUEN UNS ÜBER IHREN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht