10 balgen sich um 7 Sitze

0 KOMMENTARE

3. Mai 2022 – Die zentralen Fragen: Schaffen es die GLP und die SVP, mit ihren Doppelkandidaturen in die Phalanx von FDP (4 Sitze) und Forum 5W (2 Sitze) einzubrechen? Gelingt es der FDP, die absolute Mehrheit im Gremium zu behaupten?

Wahlzettel RGPK
Gesucht: 7 Mitglieder, eines davon als PräsidentIn

Amtlicher Auftrag: «Die Rechnungs- und Geschäftsprüfungs-Kommission (RGPK) prüft alle Anträge an die Stimmberechtigten, insbesondere Budget, Jahresrechnung, Verpflichtungskredite, Geschäftsbericht und Geschäftsführung. Letztere prüft sie in Bezug auf laufende und abgeschlossene Geschäfte. Ihre Prüfung umfasst die finanzrechtliche Zulässigkeit, die rechnerische Richtigkeit sowie die finanzielle und sachliche Angemessenheit. Sie erstattet den Stimmberechtigten schriftlichen Bericht und stellt Antrag.»

Aufwand und Entschädigung: Nach Angaben der Gemeinde trifft sich die RGPK zu 12-15 Sitzungen pro Jahr. Der Zeitaufwand pro Monat beträgt  8-10 Stunden und wird für einfache Mitglieder mit 4’500 Fr. entschädigt, der Aktuar erhält 6’500 Fr., die Arbeit des Präsidiums wird mit 7’600 Fr. honoriert. Alle bekommen eine Spesenpauschale von 1’000 Franken. Die Entschädigung der RGPK beläuft sich auf 43’600 Fr. pro Jahr.

Wer sich den Job zutraut: Für die RGPK kandidieren 10 Personen, die sich hier mit selber verfassten Texten vorstellen. 3 von ihnen werden die Wahl nicht schaffen.

Viktor Sauter (FDP, bisher, kandidiert wieder als Präsident)

Viktor Sauter, FDP

«Ich bin in äusserst bescheidenen Verhältnissen zu einem grossen Teil bei meinen Grosseltern aufgewachsen. Das hat mich sehr geprägt. Meine Grosseltern hatten beide Weltkriege miterlebt und auch die Bombardierung in Schaffhausen. Sparsamkeit war bei uns nicht nur eine Floskel, sondern wurde tagtäglich gelebt. Fleisch oder Fisch gab es, wenn überhaupt, nur am Sonntag. Wir konnten nur das ausgeben, was vorher verdient worden war. Ich bin ein Familienmensch und versuche meiner Frau und meinen Kindern ein schönes Familienleben zu ermöglichen und geniesse die Zeit mit ihnen.»

Philipp Bolliger (FDP, bisher)

Philipp Bolliger, FDP

«Seit 2018 setze ich mich in der RPK bzw. neu in der RGPK für eine gesunde Finanz- und Steuerpolitik mit einem tiefen, stabilen Steuerfuss ein. Grundpfeiler für Freiheit und Wohlstand ist die Eigenverantwortung jedes einzelnen. Als Informatiker (Dr. sc. ETH), mehrfacher Firmengründer, Unternehmer und Investor kenne ich die ICT-Branche aus verschiedenen Blickwinkeln und bringe einen breiten Erfahrungsschatz mit. Ich setze mich insbesondere für die Digitalisierung der Verwaltung ein. Ich wohne seit 2016 mit meiner Frau in Zollikon. Seit einigen Monaten sind wir Eltern einer bezaubernden Tochter.»

Daniel Shindleman (GLP, bisher)

Daniel Shindleman, GLP

«Als Rechtsanwalt und aktiver Geschäftsmann bin ich sehr interessiert an der Arbeit der Regierung. Wir wohnen seit 23 Jahren in Zollikon in einer ausgezeichneten Gegend und brauchen auch eine ausgezeichnete Gemeindeverwaltung. Meine Lieblingsbeschäftigungen sind Skifahren, Rudern und Schwimmen sowie Wandern und Spaziergänge mit meiner Frau, unseren drei Kindern und unserem Hund. Unser kleiner Garten ist nun ein Obstparadies, in dem Feigen, Kiwis, Aprikosen, Pfirsiche, Zitronen und Äpfel wachsen. Ich hoffe, dass auch der Olivenbaum bald Früchte trägt, so wie es meine Tätigkeit in der RGPK tut.»

Doris Stüssi (F5W, neu)

Doris Stüssi, F5W

«Ich wohne seit 2003 mit meinem Mann und unseren drei Töchtern in Zollikon. An der Universität Zürich habe ich Rechtswissenschaften studiert. Zudem verfüge ich über mehrjährige Berufserfahrung im Banken- und Versicherungssektor. Seit einigen Jahren arbeite ich als Dozentin für Wirtschaftsrecht an einer Fachhochschule. Sowohl beruflich, persönlich als auch politisch kann ich mich auf eine reiche und vielseitige Lebenserfahrung abstützen. Diese Erfahrung möchte ich in die Gemeindearbeit einbringen. Deshalb kandidiere ich für die RGPK und würde mich über Ihre Stimme freuen.»

Thomas Winkler (F5W, neu)

Thomas Winkler, F5W

«Seit bald zehn Jahren mit meiner Familie (verheiratet, zwei schulpflichtige Jungs) in Zollikon Dorf zuhause, möchte ich nun meinen Beitrag zu einem funktionierenden Gemeindeleben leisten. Als Partner einer Anwaltskanzlei sind mir Bilanzen und Erfolgsrechnungen nicht fremd, weshalb ich mich entschieden habe, für einen Sitz in der RGPK zu kandieren, um mich auf diese Weise für die Förderung der Lebensqualität in der Gemeinde und einen angemessenen Umgang mit Steuergeldern einzusetzen (wobei sich nicht alle anderen Interessen der Gemeinde einem möglichst tiefen Steuerfuss unterordnen sollten).»

José Blanco (GLP, neu)

José Blanco, GLP

«Ich bin seit zwei Jahren ein glücklicher Einwohner von Zollikon und möchte meine Fähigkeiten und Kenntnisse, die ich mir in vielen Jahren in der Finanzwelt als Versicherungs-Mathematiker angeeignet habe, in die neue RGPK einbringen, um sicherzustellen, dass die ökologischen und sozialen Herausforderungen stärker im Vordergrund stehen. Ich bin Westschweizer und lebe seit 22 Jahren im Kanton Zürich, wo ich mein Leben und meine Familie aufgebaut habe. Ich bin mehrsprachig, aufgeschlossen, mit Menschenverstand und glaube fest an die liberalen und umweltfreundlichen Werte, die die GLP vertritt.»

Dominik Letsch (FDP, neu)

Dominik Letsch, FDP

«Aufgewachsen in der Gemeinde Fällanden (Jahrgang 1988), bin ich Zollikon aus familiären Gründen seit je stark verbunden und lebe nun seit 15 Jahren auch hier. Als promovierter Geologe und Partner einer geotechnischen Beratungsfirma mit rund 30 Mitarbeitern liegt mir nicht nur von Berufs wegen ein sowohl in wirtschaftlicher und finanzieller als auch ökologischer Hinsicht nachhaltiges Zollikon am Herzen. Neben meinem privaten und beruflichen Leben möchte ich mich nun vermehrt auch in der öffentlichen Sphäre einbringen, da ich überzeugt bin, dass das Milizsystem heute mehr denn je benötigt wird.»

Severin Luder (FDP, neu)

Severin Luder, FDP

«Mein Name ist Severin Luder, und ich kandidiere für die RGPK. Aufgewachsen bin ich in Adelboden und seit 2020 im Zollikerberg wohnhaft. Zollikon kenne ich aber schon seit meiner Kindheit. Meine Eltern sind beide in Zollikon aufgewachsen und haben auch hier ihre Wurzeln. Nach der obligatorischen Schulzeit habe ich die Handelsmittelschule in La Neuveville besucht. Diese habe ich im Jahr 2015 mit dem Fähigkeitszeugnis und dem Handelsdiplom abgeschlossen. Zurzeit arbeite ich in einem Treuhandbüro und kümmere mich um verschiedene Kundenbuchhaltungen. Seit Juli 2021 bin ich Präsident der Jungfreisinnigen Meilen.»

Ute Baum (SVP, neu)

Ute Baum, SVP

«Als berufstätige Mutter von zwei erwachsenen Kindern lebe ich seit zehn Jahren in Zollikon und möchte mich aktiv in der Ge­meinde einbringen. Durch meine langjährige Erfahrung in der steuerlichen Beratung und als Ökonomin in der Geschäftsleitung kann ich mich in einer RGPK gut einbringen. Es ist mir sehr wichtig, dass Transparenz und Nach­vollziehbarkeit der Gemeindeausgaben stets gewährleistet sind. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meinem Partner und Freunden in der Natur, treibe Sport und liebe es, mit meiner Hündin auf der Zolliker Allmend spazieren zu gehen.»

Norbert Brestel (SVP, neu)

Norbert Brestel, SVP

«Ich lebe – mit kurzen Unterbrüchen – seit mehr als 40 Jahren in Zollikon. Nach meiner Matura in Zürich studierte ich an der HSG in St. Gallen Betriebswirtschaft und bin heute als Portfolio Manager für einen global agierenden Vermögensverwalter tätig. Meine langjährigen beruflichen Erfahrungen, auch in der finanziellen Führung einer KMU, möchte ich in den Dienst der neu strukturierten RGPK stellen. Das soziale und materielle Wohl der Gemeinde Zollikon ist mir wichtig. Der Weg dorthin führt über gesunde Finanzen, effizienten und verantwortungsvollen Einsatz der Mittel und eine transparenten Gemeindepolitik.»

WIR FREUEN UNS ÜBER IHREN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht