Waldkauz beobachtet Jogger und umgekehrt

1 KOMMENTARE

14. Februar 2022 – Der Zolliker David Meili meldete sich mit einer Nachricht über unseren grünen IDEEN-Knopf. Er beobachte im Zollikerberg seit einiger Zeit einen Waldkauz. Ob wir einen Fotografen aufbieten könnten?

Waldkauz
Zufriedener Waldkauz (Foto: David Meili)

David Meili joggt öfters in der Gegend. Vor drei Wochen fiel ihm der grosse Vogel auf, der auf einem abgestorbenen Baum sass und die Läufer beobachtete. Meili ist interessiert an Vögeln. Auf der Plattform «ornitho.ch», der offiziellen Info-Zentrale für die OrnithologInnen der Schweiz, postet er ab und zu Beobachtungen.

Wir kontaktierten den Ornithologischen Verein Zollikon und fragten, ob man uns weiterhelfen könne, mussten aber feststellen, dass es dort niemanden mehr gibt, der einen Fotoauftrag übernehmen würde. Schliesslich landeten wir bei der Organisation «Birdlife Zürich», die Meili einen Kontakt zum renommierten Fotografen Michael Gerber verschaffte. Seine Website photography.birds-online.ch ist einen Besuch wert.

Als Gerber und Meili vor zwei Wochen in Stellung gingen, blieb der Vogel leider weg. Der Fotograf versprach, es später noch einmal zu versuchen. Bis ein Ergebnis vorliegt, zeigen wir das Amateurfoto von David Meili, das am letzten Samstag entstanden ist, als der Vogel wieder da war. «Eigentlich sind es sogar zwei Waldkäuze» schrieb uns der aufmerksame Jogger, er habe einmal beide nebeneinander auf dem Baumstumpf sitzen sehen.

Ornithologen suchen Verstärkung

Was den Ornithologischen Verein Zollikon angeht, so befindet er sich nach 100jährigem Bestehen im Umbruch. Diverse Wechsel in Präsidium und Vorstand sollen als Chance genutzt werden, «um neue Ideen und Gedanken aufzunehmen, frischen Wind zu entfachen und Inputs aus der Bevölkerung zum Naturschutz in der Gemeinde entgegen zu nehmen».

Der OV Zollikon und BirdLife Zürich wollen am 9. Mai von 19 bis 21 Uhr einen Workshop zum Thema «Naturschutz in Zollikon» veranstalten. Man sucht «naturinteressierte Menschen, die bereit sind, sich an einem Abend zum Thema Naturschutz auszutauschen, ihre Ideen einzubringen und weiterzuentwickeln» – hier kann man sich schon heute anmelden.

1 KOMMENTAR

Leider habe ich diesen Beitrag nicht gesehen, als er publiziert wurde oder hatte bis dahin den Newsletter noch nicht abonniert. Sollte Herr Meili die Waldkauze nach wie vor regelmässig beobachten, bin ich gerne bereit, sie zu fotografieren. Ich beschäftige mich insbesondere seit Corona, intensiv(er) mit der Vogelfotografie.

Freundliche Grüsse
C. Nett

Ps: Hier mein Instaprofil für einen kleinen Einblick in meine fotographische Arbeit. csnett_photography

WIR FREUEN UNS ÜBER IHREN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht